„Haben Sie dafür eine verlässliche Quelle?“ – Fake History Hunter und der Kampf gegen Pseudohistorie

Was im Internet oder in einem Buch steht, muss nicht zwingend wahr sein. Trotzdem schenken wir manchmal Geschichten Glauben, die nicht der Wirklichkeit entsprechen und uns Pseudo-Fakten als unumstößliche Wahrheit verkaufen. Eine Persönlichkeit des Internets hat sich dem Kampf gegen die vielen im Internet herumschwirrenden Mythen und Halbwahrheiten verschrieben. Die Rede ist von „Fake History Hunter“. Jeder, der ein Faible für historische Fakten hat und dem Englischen einigermaßen Herr ist, sollte die niederländische Geschichtswissenschaftlerin auf einem ihrer Kanäle verfolgen.

Fake History Hunter ist der Künstlername der Historikerin Jo Hedwig Teeuwisse. Sie arbeitet nach eigenen Angaben als historische Beraterin für Filme sowie Autoren und ist spezialisiert auf das Leben in Westeuropa in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Über sich selbst und ihre Rolle im Internet sagt sie: „Ich mache Jagd auf gefälschte Geschichte im Internet und bemühe mich, die Wahrheit über diese Bilder aufzudecken, um sicherzustellen, dass die Vergangenheit nicht falsch in Erinnerung bleibt.“ Inzwischen hat Fake History Hunter mehr als 70.000 Follower auf Twitter.

Die meisten werden die oft schier unglaublichen, teils atemberaubenden und skurrilen Bilder kennen, die auf einschlägigen Facebookseiten oder Twitterprofilen zu finden sind. Und ja: Oft sind es wahrheitsgetreue Darstellungen – hin und wieder sind es aber gute Fälschungen oder aus dem Kontext gerissene Geschichten und Fotos

Ihre Arbeit wendet sich oft gegen die auf sozialen Medien populären „History-Facts“-Seiten. Wenn Fake History Hunter schlampige Recherche wittert, kennt sie kein Pardon und teilt das privaten Usern wie auch großen Seiten mit. „Diejenigen, die diese Bilder teilen, insbesondere fragwürdige „historische“ Foto-Twitter- und Facebook-Konten, kümmern sich nicht darum, dass das, was sie teilen, völlig falsch ist. Es geht ihnen nur um die Anzahl der Follower, Likes und Retweets.“

Wer ihr Twitter Profil durchforstet, sieht, wie sie sich in Konversationen einklinkt oder weitverbreitete Beiträge kommentiert. Dabei stößt sie auch auf Nutzer, die sich ihre Fehler nicht eingestehen und auf ihnen kompromisslos beharren. Manchmal geht es um die vielen Mythen über das Mittelalter, über die ich an anderer Stelle ebenfalls (inspiriert durch Fake History Hunter) geschrieben habe. So schreibt sie regelmäßig von der unwissenschaftlichen Bezeichnung des „Dunklen Zeitalters“, das gerne als Synonym für die in Ungnade gefallene Epoche verwendet wird. Ein anderes Mal klärt sie auf, dass das angebliche aus der Zeit des Nationalsozialismus stammende Coca Cola-Werbeplakat mit der Aufschrift „Ein Volk, ein Reich, ein Getränk“ ein nachträglich erstelltes Kunstobjekt ist.

Viele historische Bilder und Pseudo-Fakten aus dem Internet sind auf den ersten Blick nicht als Fakes zu erkennen. Umso froher können wir sein, dass es Menschen wie Fake History Hunter gibt, die sich die Zeit nehmen und mit Expertise und weitreichender Erfahrung die Dinge geraderücken.

Folgt Fake History Hunter auf:

Twitter
Facebook
Instagram  

Published in Geschichte, Wissenschaft

Verbinden mit



Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare lesen
Schreiben oder stöbern

Willkommen auf neongrau, dem Medium für jeden, der gerne schreibt und liest.
Ein Ort, an dem Deine Worte, Ideen und Meinungen im Mittelpunkt stehen. Entdecke unsere unzähligen Community-Geschichten oder schreibe Deine eigenen Artikel.

Was, wo, wie – das entscheidest Du!

Du hast Lust, Deine Gedanken niederzuschreiben? Egal ob Du über die Erhöhung der Hundesteuer, dem Sinn des Lebens oder über die Transferpolitik Deines Lieblingsvereins schreiben möchtest: Melde Dich an und stelle Deine eigenen Artikel ein!

Reichweite generieren

Wenn Du Glück hast, landet Dein Artikel womöglich auf unserer Startseite. Standardmäßig erscheint Dein Werk zunächst auf Deinem Autorenprofil, von wo aus Du den Text mit Freunden, Familie oder Followern teilen kannst.

0
Ich würde mich über Deine Meinung freuen!x
()
x